Über uns

Bürgerinitiative pro Walderhalt Darmstadt-Dieburg

www.pro-walderhalt.de

Bäume haben eine zentrale Bedeutung und eine sehr große Anziehungskraft für Menschen deshalb darf unser Wald primär nicht wirtschaftlich genutzt werden!
Unsere Ziele:

  • Reduzierung des Einschlages in allen Forsten DA-DI (Staatsforst, Kommunalforst, etc.) von derzeit 100% auf maximal 60% des nachwachsenden Rohstoffes –
  • Gültigkeit der Setz- und Brutzeit auch für Hessen Forst (1.3. bis 30.9.)
  • Mehr Kernflächen sind auszuweisen (Kernflächen nicht erst nach intensiver Bewirtschaftung und kleinflächig ausweisen) –
  • Die Altersklassendurchmischung und Artenvielfalt der Bäume verpflichtend erhalten, soweit noch vorhanden, Stufigkeit und Schichtung beachten, keine gleichförmigen Waldplantagen nach dem Bedarf der holzverarbeitenden Industrie –
  • Zertifizierung des Waldes nach Naturland –
  • keine Baumfällung bei noch grüner Belaubung Harvestereinsatz (Baumvollernter) reduzieren, dadurch gehen bis zu 40% des Waldbodens verloren, da in der Harvesterspur durch Verdichtung kein Baum mehr aufgeht.
  • Bei PEFC Zertifizierung wird alle 30m ein Holzrückeweg eingerichtet, bei FSC-Zertifizierung alle 40m –
  • keine Waldrodungen, da bei Rodungen Wurzelwerk mit entfernt wird (bei Kahlschlag bleibt die Wurzel im Boden)
  • Durchforstung maximal alle 5-10 Jahre, und nicht jährlich mit der Begründung: „im letzten Jahr nicht fertig geworden zu sein.“

Alle diese Wald-Maßnahmen sind zusammen ein entscheidender Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität und des Naturschutzes!

Kontakt BI Waldschutz: Email: pro-walderhalt@t-online.de

1.Vorsitzende: Karin Mühlenbock, Tel.: 06151-2731544

2. Vorsitzender: Dr. Karl Hamsch,